Vermehrer – Züchter – Tierschutz: Wo kommt mein Kätzchen her?

Was unterscheidet Vermehrer von ZüchternDer Kauf einer (Rasse)Katze kann sich manchmal als ganz schön kompliziert herausstellen. Es gibt viel, worauf man achten sollte, wenn man mit dem Gedanken spielt ein Kitten, bestenfalls jedoch zwei (da eine Einzelhaltung nicht artgerecht wäre), zu adoptieren. Die erste Frage, mit der man konfrontiert wird, ist, aus welcher „Quelle“ das Kitten kommen soll. Tierheime und verschiedenste Tierschutzorganisationen sind immer eine gute und seriöse Anlaufstelle. Sie handeln zum Wohle des Tieres, geben die Katzenkinder erst zu einer angemessenen Zeit ab, lassen sie tierärztlich behandeln, entwurmen und impfen, ggf. sogar kastrieren. Ihr bekommt ein „fertiges Kätzchen“ für wenig Geld. Besonders im späten Frühjahr und Sommer laufen die Tierheime über vor kleinen Kätzchen. Soll es aufgrund des Charakters oder Aussehens eine bestimmte Rassekatze sein, sollte man immer zu einem seriösen Züchter gehen und nicht von dubiosen Quellen kaufen. Wie ihr seriöse Züchter von den sogenannten „Vermehrern“ unterscheiden könnt und wieso ich von einem Vermehrerkauf dringend abrate, werde ich euch heute erklären. (Ich merke an, dass es natürlich auch unter vereinszugehörigen Züchtern schwarze Schafe gibt. Das sind allerdings Ausnahmen! Vertraut eurem Gefühl. Ist es dreckig oder zu steril für einen Haushalt mit mehreren Katzen, sehen die Katzen nicht gesund aus oder ist euch irgendetwas anderes nicht geheuer, dann seht euch unbedingt nach einer anderen Zucht um!)

Weiterlesen

Bengale

Bengale
by William Crochot / Wikimedia Commons / [CC BY 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0)%5D, via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bengalen sind Hybride. D.h. sie sind keine reinen Hauskatzen, sondern haben tatsächlich noch „wildes Blut“. Die Bengalen sind als Rasse nämlich durch die gezielte Verpaarung einer weiblichen asiatischen Leopardkatze mit einem domestizierten schwarzen Hauskater entstanden. Dementsprechend muss man seinem Bengalen auch ein wenig mehr bieten können als einer einfachen Hauskatze.

Weiterlesen

16. September 2016 – Happy Birthday, kleiner Bär!

Mein kleiner Bär, mein bester Freund, du wirst heute sieben Jahre alt. Ich hoffe sehr, dass du noch lange gesund und munter bleibst und mich noch viele Jahre morgens volllaberst, mit mir kuschelst und dich wie ein Baby in meine Arme legst. Ich bin froh, dass ich dich gefunden habe und ich dich, stolz über deine Gutmütigkeit und dein sanftes Wesen, „meine Katze“ nennen darf. Du bist ein wahrer Freund und Seelentröster, danke, dass es dich gibt, Boomer.

Weiterlesen

11. September 2016 – Heute ist ein toller Tag!

Nicht nur unser Tier des Monats Adel hat, nach Monaten des Wartens, ein Zuhause gefunden, wir haben auch noch einen Gastbeitrag bei Julinka veröffentlicht, bei dem es um die Beschäftigung von Katzen geht. Was als fauler Sonntag begann, wurde also noch richtig spektakulär. Ihr seht, trotz der heißen Temperaturen bleiben unsere Köpfe kühl und wir krabbeln langsam aus dem Sommerloch. Übrigens suchen wir wieder neue Minzefreunde, die einen Gastbeitrag mit Fotos ihrer Katzen bei uns veröffentlichen wollen. Meldet euch dafür bei uns – wir würden uns riesig freuen. Startet gut in die neue Woche! Eure Minzekatzen