„Kitty’s Cuisine HUHNliebe“ Nassfutter im Test

Kitty’s Cuisine ist mir als Nassfuttersorte bisweilen noch nicht untergekommen. Bei meinem letzten Abstecher in einen „Fressnapf“, um eigentlich nach etwas ganz anderem zu suchen (wer kennt es nicht!?), habe ich einfach zugegriffen, um ein wenig Abwechslung in die Näpfe zu bringen. Bei Huhn kann man nichts falsch machen, dachte ich, also: „Ab ins Körbchen!“.

Was ist drin (Sorte: Huhnliebe Adult)

Deklaration ist der Fressnapf Website entnommen.

Analytische Bestandteile
Protein 10,8%, Fettgehalt 6,5%, Rohasche 2,5%, Rohfaser 0,5%

Zusammensetzung
64% Huhn (15% Keulenfleisch, 14% Herzen, 13% Mägen, 12% Lebern, 10% Hälse), 29,78% Hühnerfleischbrühe,  4% Möhren, 1% Mineralstoffe, 0,26% Eierschalenpulver, 0,2% Süßfenchel, 0,2% Kokos, 0,2% Leinöl, 0,16% Kürbiskernöl, 0,1% Brunnenkresse, 0,1% Katzenminze

Verkostung

Das Futter riecht nicht unangenehm und lässt sich gut aus der Dose löffeln. Es sind Stückchen erkennbar. 400g landeten innerhalb weniger Minuten in den Bäuchen der drei Futtertester. Geschmacklich kam es sehr gut an. Ich sehe selten, dass eine ganze 400g Dose in einem Rutsch verschlungen wird. Sonst wird immer gut gespachtelt bis man die Lust verliert und nach einer halben Stunde kann man mal wieder ein Häppchen nehmen. Die Begeisterung kann natürlich auch daran liegen, dass die Sorte das erste mal im Napf landete. Der Klogang an diesem Tag verlief bei allen normal.

Was sage ich

Mit einem Preis von 6,73€/kg (400g-Dosen) finde ich Kitty’s Cuisine recht teuer im Vergleich zu anderem Futter.

Mir gefällt jedoch die gute Deklaration. Es ist viel angegeben und man weiß, was man seinen Raubtieren da anbietet. Zucker, Getreide, Konservierungsstoffe, künstliche Antioxidantien, Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Tiermehle sind nicht enthalten und der Fleischanteil ist mit 64% gut. Zudem steht auf der Dose, dass 1000mg Taurin auf 1kg Futter zugesetzt ist. Das ist in Ordnung. Des Weiteren finde ich positiv, dass fleischeigene Brühe verwendet wurde.

Mir ist der Lebergehalt mit 12% eindeutig zu hoch (Richtwert etwa 5%). Für eine „Malfütterung“ ist das aber in Ordnung. Auch der Rohaschegehalt ist mit 2,5% etwas zu hoch (Richtwert 2%), aber durchaus vertretbar.

Aufgrund der zwei letzten angesprochenen Punkte und wegen des doch sehr hohen Preises würde ich Kitty’s Cuisine nicht jeden Tag füttern. Da es jedoch gut deklariert ist (demnach vertrauenswürdig scheint) und es mundete, werde ich es auf jeden Fall mal wieder für die drei fleißigen Tester kaufen und die Marke im Hinterkopf behalten.

Ich vergebe 4 von 6 Minzeblättern.

6.4


Das Futter wurde von mir selbst gekauft, es wurde mir nicht von dem Hersteller oder einer bestimmten Firma gestellt. Ich bekomme kein Geld für die Vorstellung dieses Produktes. Meine Meinung über das vorgestellte Produkt basiert auf meinen Beobachtungen und Erfahrungen, die ich und meine Katzen mit eben jenem gemacht haben. Ich schreibe ehrlich meine Meinung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Kitty’s Cuisine HUHNliebe“ Nassfutter im Test

Miau!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s